Katholisches Pfarramt St. Johann Haindling

Haindling 16c
94333 Geiselhöring, Telefon 09423/902257

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Pfarrbüro: Christine Weiß

Öffnungszeiten: Dienstag und Donnerstag: 8:30 Uhr bis 11:00 Uhr

Pfarrer:     Stadtpfarrer Dekan Josef Ofenbeck
                 09423/2912, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  
Pfarrvikar: John Varghese

                 09423/902257, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

Termine nach Vereinbarung. Bei Notfällen ist eine Kontaktaufnahme jederzeit möglich.

Bankverbindungen:
Kirchenstiftung Hainsbach:  Raiba Geiselhöring IBAN DE52743690880000130001
Kirchenstiftung Haindling:   Raiba Geiselhöring IBAN DE90743690880000119326

 

Die Pfarrei Hainsbach - Haindling auf einen Blick

 

Dekanat: Geiselhöring
 
Zur Pfarrei gehörende Ortschaften:
Hainsbach: Dungerfalter, Gingkofen, Kleinwissing, Königswinkl und Wissing.
Haindling: Englhof, Gaishauben, Groß, Haindlingberg, Helmprechting, Oberndorf und Tuffing.
 
Pfarrkirche:  Johannes der Täufer, 150 Sitzplätze und 3 Altäre.
Filialkirche: Haindling, Mariä Himmelfahrt, Tauf- Trau- und Sepulturrecht (Beerdigungsrecht), 270 Sitzplätze und 9 Altäre.
Nebenkirche: Haindling, Heilig Kreuz, 60 Sitzplätze und 1 Altar.
 
Religiöse Denkmäler: Haindling, Kreuzweg mit 12 Kapellen, errichtet 1733.
 
Friedhöfe: Hainsbach circa 1200 m2, Eigentümer und Baulast Kirchenstiftung Hainsbach. Haindling  circa 620 m2, Eigentümer und Baulast Kirchenstiftung Haindling.
 
Pfarrhaus: Haindling erbaut 1973, 8 Zimmer. Garten 560 m2.
 
Grundbesitz: Kirchenstiftung Hainsbach 2,0855 ha; Kirchenstiftung Haindling 3,5858 ha; Pfründestiftung 7,0831 ha.
 
Kirchliche Vereinigungen: Sebastiani-Bruderschaft, gegründet 1714; Erzbruderschaft der Heiligen Dreifaltigkeit, gegründet 1730; MMC und Katholische Elterngemeinschaft, letztere gegründet 1953.
Außerordentliche Seelsorge: Bittgänge, Eucharistische Prozession am Dreifaltigkeitsfest und Lichterprozession am 8.12. Die letzte Mission war 1990.
 
Früher hieß die Pfarrei in der Regel Hainsbach oder Haindling, spätestens seit 1970 hat sich die Bezeichnung Hainsbach - Haindling endgültig durchgesetzt.